Neuer Kreisvorstand der Jusos gewählt

foto_jhv_kv_16

Neuer Kreisvorstand der Jusos gewählt

Die Jahreshauptversammlung der Kieler Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos) hat Christoph Beeck, Lea Hinrichsen, Adrian Knapik, Patrick Kühl, Christina Schubert, Knud Traulsen, Anna-Lena Walczak und Adrian Zellmann als neuen Juso-Kreisvorstand gewählt. Jannick Schultz wurde als Kassierer gewählt und gehört damit ebenfalls dem Vorstandskollektiv an. In seiner ersten Sitzung wählte der Vorstand Christoph Beeck erneut zum Kreisgeschäftsführer.

Mit über 350 Mitgliedern sind die Jusos weiterhin die größte politische Jugendorganisation in Kiel und gut aufgestellt für die Wahlkämpfe im kommenden Jahr. “Eine gerechte und zukunftsgewandte Politik gibt es nur mit der SPD. Wir wollen daher dazu beitragen, wieder alle Kieler Wahlkreise direkt zu gewinnen”, erklärte Adrian Zellmann.

Aber auch bei der inhaltlichen Arbeit hat sich der neue Vorstand viel vorgenommen: Neben der Diskussion des Landtagswahlprogramms sollen  verstärkt kommunale Fragen in den Fokus gestellt werden. “In der Kommune erleben die Menschen Politik ganz konkret, wie sie sich besonders gut einbringen können. Kommunalpolitik bietet daher die große Chance, Politik positiv und als beeinflussbar wahrzunehmen,” begründete Anna-Lena Walczak. Wie kann Kiel sich zu einer besonders fahrradfreundlichen Stadt entwickeln? Wo kann der ÖPNV verbessert werden? Was macht einen lebendigen Stadtteil aus? Wie kann bezahlbarer Wohnraum für alle geschaffen werden? Über diese und weitere Fragen möchte sich der Kreisvorstand mit vielen Interessierten Gedanken machen.

 Als Pressemitteilung veröffentlicht am 13.07.2016